merken

Dynamo

Ist die Nationalmannschaft schlecht für Dynamo?

Drei Spieler sind diese Woche in Europa unterwegs. Gut für sie - aber auch für die Mannschaft? Nachgefragt bei Dzenis Burnic und Cristian Fiel.

Spielt für Deutschland: Dynamos Dzenis Burnic.
Spielt für Deutschland: Dynamos Dzenis Burnic. © dpa/Robert Michael

Einerseits ist es eine große Ehre. Für die Spieler sowieso, aber auch für den Verein. Andererseits können Länderspiel-Einsätze tatsächlich ein Problem sein, schließlich verpassen die Profis eine – sowohl physisch als auch taktisch – intensive Trainingsperiode mit ihrer Mannschaft. Von Dynamo ist gerade ein Trio unterwegs: Dzenis Burnic (U21) und Kevin Ehlers (U19) für deutsche Nachwuchsteams, Luka Stor bei der slowenischen U21.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden