merken
PLUS

Görlitz

"Jakobs Enkel" öffnet am 29. Juni

Die neue Anlaufstelle für Familien in Görlitz bietet ein Eltern-Kind-Café, ein Kinderfachgeschäft, eine große Spielfläche. Aber nicht nur das.

Erst vor zwei Jahren haben die Betreiber der Jakobpassage 5a Clemens Kießling, Sebastian König und  Robert Melcher (v. l.) das Lokal "Jakobs Söhne" eröffnet. Jetzt folgt "Jakobs Enkel".
Erst vor zwei Jahren haben die Betreiber der Jakobpassage 5a Clemens Kießling, Sebastian König und Robert Melcher (v. l.) das Lokal "Jakobs Söhne" eröffnet. Jetzt folgt "Jakobs Enkel". © Nikolai Schmidt

Ab 29. Juni öffnet auf der Jakobstraße eine neue Anlaufstelle für Familien: das Familienzentrum Jakobs Enkel. Es umfasst ein Eltern-Kind-Café, ein Kinderfachgeschäft, eine große Spielfläche. Das Zentrum, hinter dem die Betreiber der benachbarten Jakobpassage und des Lokals „Jakobs Söhne“ stehen, ist etwa 600 Quadratmeter groß. 

Der Laden im Vorderhaus, der zuletzt als Fahrradgeschäft vermietet war, gehört genauso dazu wie der Saal im Mittelhaus, wo einst ein Fotograf seine Räume hatte. Auch der Hof ist einbezogen. Im Familienzentrum soll es Angebote zu familienfreundlicher Arbeit und Weiterbildung geben, aber auch Kindergeburtstage gefeiert werden können. Zudem ist stundenweise Kinderbetreuung möglich. 

Wir helfen Händlern in Chemnitz
Wir helfen Händlern in Chemnitz

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Händler und Gewerbetreibende vor Ort. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

„‘Jakobs Enkel‘ wird maßgeblich zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Region beitragen und neue Beschäftigungsformen vor Ort ermöglichen“, sagt Clemens Kießling von der Jakobpassage GbR. So soll es auch Co-Working für Mütter und Väter in Elternzeit geben. Das heißt: Eltern können hier gemeinsam arbeiten, während die Kinder nebenan spielen.

Familienzentrum Jakobstraße 5: Eröffnung am 29. Juni um 10 Uhr, Rundgang 14 Uhr

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

Mehr zum Thema Görlitz