merken

Feuilleton

Auch Angst ist ein Menschenrecht

Der Niederländer Jan Konst erzählt in "Der Wintergarten" eine spannende Familiengeschichte aus Seifhennersdorf und Meißen – und zugleich ein Stück deutscher Geschichte.

Jan Konst © Ekko von Schwichow

Alles beginnt mit dem Gärtnersohn Emil. Er kommt 1871 in Seifhennersdorf zur Welt und macht in Meißen als Gymnasialprofessor Karriere. Er gründet eine Familie, die wiederum eine Familie gründet, und da hinein heiratet der niederländische Literaturwissenschaftler Jan Konst. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden