Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Jeder dritte Zahnarzt geht bald in Rente

Die Suche nach einem Nachfolger ist auch Glücksache. Ein positives und ein negatives Beispiel aus Görlitz.

Von Gabriela Lachnit
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch beim Zahnarzt gibt es Vielfalt. Manche Zahnärzte in Görlitz bieten alternative Zahnmedizin als Ergänzung zu klassischen Methoden an. Künftig werden es Patienten schwerer haben, überhaupt einen Zahnarzt zu finden, denn in den nächsten Jahren geht etwa
Auch beim Zahnarzt gibt es Vielfalt. Manche Zahnärzte in Görlitz bieten alternative Zahnmedizin als Ergänzung zu klassischen Methoden an. Künftig werden es Patienten schwerer haben, überhaupt einen Zahnarzt zu finden, denn in den nächsten Jahren geht etwa © dpa

Vor einem Monat gab es noch drei Kieferorthopäden, drei Kieferchirurgen und 35 Zahnarztpraxen in Görlitz. Jetzt fehlt eine Praxis. Sonja Herzig hat ihre in Königshufen Ende Februar geschlossen. Ihre Mitarbeiterinnen gingen ebenfalls in den Ruhestand oder fanden neue Arbeitsplätze. Einen Nachfolger hat Frau Herzig nicht gefunden, obwohl sie das sieben Jahre lang versucht hatte. Ihre Patienten müssen sich nun einen neuen Zahnarzt suchen. Einige werden jetzt von Karen Diedtemann in Kodersdorf betreut.

Ihre Angebote werden geladen...