merken
PLUS Zittau

"JJ Bikes" zieht es an den Zittauer Markt

Jens Jankowski's Fahrradgeschäft zieht wieder um. Er hofft auf mehr Sicherheit vor Einbrechern. Noch werden im neuen Laden Haare geschnitten. 

Max Richter, Mitarbeiter von JJ Bikes in Zittau, wird demnächst Fahrräder und Zubehör in einem neuen Laden am Zittauer Markt verkaufen.
Max Richter, Mitarbeiter von JJ Bikes in Zittau, wird demnächst Fahrräder und Zubehör in einem neuen Laden am Zittauer Markt verkaufen. © Rafael Sampedro

Noch verkauft Max Richter Fahrräder und verschiedenstes Zubehör in dem Eckladen in der Reichenberger Straße, gleich neben der Schauburg. Doch nicht mehr lange. Denn sein Chef Jens Jankowski hat genug, will mit seinem "JJ Bikes"-Geschäft an den Zittauer Markt umziehen. Über die Gründe spricht er ganz offen: Es sind die vielen Einbrüche, die ihn am jetzigen Standort zu schaffen machen. Allein voriges Jahr schlugen unbekannte Täter dreimal zu, klauten Fahrräder im Wert von insgesamt 10.000 Euro und sorgten darüber hinaus für einen Sachschaden von gut 20.000 Euro. 

Seit der Eröffnung seines ersten Geschäftes 2013 im ehemaligen BMW-Autohaus in Pethau hat er eine sechsstellige Summe an Einbrecher und Diebe verloren. Geldlich und psychisch sei das nicht mehr zu stemmen, meint der Geschäftsführer von "JJ Bikes". Und die wiederholten Einbrüche sind nicht toll fürs Image, fügt er hinzu. Seine Versicherung hatte ihm auch geraten, ein neues Geschäft in einer besseren Lage zu suchen.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Gefunden hat er es am Zittauer Markt. In der Nummer 19 will er Mitte November das neue Geschäft eröffnen, kündigt Jankowski an. In den Wochen zuvor soll der Laden für die künftige Nutzung zugeschnitten werden und das gesamte Sortiment und Equipment von der Reichenberger Straße an den Markt umziehen. Die Räume können nach seinen Worten mit wenig Aufwand umgestaltet werden. Für den Umbau erhält der Fahrradhändler einen Zuschuss der Stadt Zittau aus dem Förderprogramm für kleinere Unternehmen. 

Derzeit werden die Räumlichkeiten im Markt 19 noch von der "HairGalery" genutzt. Kerstin Froneberg will mit ihrem Friseursalon aber ebenfalls umziehen - in den Markt 5.

Am neuen Standort will Jens Jankowski auch die Fertigung der "White Stone"-Räder unterbringen. Die hat derzeit noch ihren Sitz in der Reichenberger Straße 50, ein paar Häuser vom "JJ Bikes"-Shop entfernt. Die Kunden sollen so künftig einen Teil der Fertigung miterleben können, wenn sie zu "JJ Bikes" kommen. Gleichzeitig soll im Markt 19 auch eine DHL-Station integriert werden und der Online-Handel sowie die Logistik von hier aus koordiniert werden. Den dafür notwendigen Platz bietet der Markt 19 auf jeden Fall. Allein der Verkaufsbereich im vorderen Teil ist fast doppelt so groß wie der bisherige Laden. Im hinteren Bereich soll die Endfertigung und Montage der "White Stone"-Räder erfolgen. Ob nur ein Teil der Fahrradproduktion mit an den Markt umzieht oder die Reichenberger Straße 50 ganz aufgegeben wird, wisse er noch nicht, sagt Jankowski.

Ein paar Wochen habe er nach einem anderen Standort gesucht, sich drei bis vier Immobilien angesehen. Aber jedes Objekt hatte irgendwelche Nachteile. Der Markt 19 sei das einzige Geschäft gewesen, wo alles gepasst habe, sagt Jankowski. Einen kleinen Minuspunkt gebe es aber auch hier. Das Parken findet der "JJ Bikes"-Geschäftsführer nicht so ideal. Er will sich aber dafür einsetzen, dass für die Parksituation bessere Lösungen gefunden werden.

Mehr Lokales lesen Sie unter:

Zittau

Mehr zum Thema Zittau