merken
PLUS

Döbeln

Jugendbande sorgt für Aufregung

Sie beschmieren Hauswände, zerschlagen Flaschen und verunreinigen Spielplätze. Haben die Täter Narrenfreiheit?

Beschmierte Wände sorgen bei den Anwohnern für Unmut.
Beschmierte Wände sorgen bei den Anwohnern für Unmut. © -Dietmar Thomas

Roßwein. Schon seit Monaten beschäftigen einige wenige Jugendliche das städtische Ordnungsamt und jetzt auch wieder den Stadtrat. Bereits im Frühjahr hatten Jugendliche sogar den Schulbriefkasten demoliert und die Post „in der halben Stadt verteilt“, sagte Schulleiter Thomas Winter (SPD) im Stadtrat. Auch die neue Stadtsporthalle sei beschmiert worden. 

Die Täter wurden zwar ermittelt, eine Anzeige habe aber nicht viel gebracht. „Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt, da der Haupttäter unter 14 Jahre alt ist“, sagte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos). Wie Thomas Winter bestätigte, sei der Junge, der in einer Pflegefamilie lebt, derzeit nicht auffindbar, besuche auch schon seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr die Schule.

Anzeige
Du warst noch nicht im Autokino?
Du warst noch nicht im Autokino?

Dann ab ins Ostragehege Dresden! Mega-Leinwand. Super Sound. Echtes Feeling – Noch bis 30. Juni

In jüngster Zeit würden sich die Jugendlichen größtenteils auf dem Spielplatz neben der Stadtbibliothek aufhalten, sagte Iris Claassen (BV). Jens Tamke bat im Namen der AfD-Fraktion um stärkeres Einschreiten des Ordnungsamtes. „Es handelt sich hier um fünf bis sechs Jugendliche, die glauben, sie haben Narrenfreiheit.“ Lindner sagte, dass über eine Aufstockung im Ordnungsamt oder den Einsatz externer Sicherheitskräfte nachgedacht werde.

Mehr zum Thema Döbeln