merken
PLUS

Jugendchor mit Nix im Westen unterwegs

Das verlängerte Himmelfahrts- Wochenende nutzte der Chor zu einer Reise in die Niederlande.

Von Stefan Jänke

Die Grundidee zur Reise war von einem Kontakt der Kupferbergschule inspiriert, die in den Niederlanden eine Partnerschule „Metameer“ hat. Erster Anlaufpunkt war deren Standort Boxmeer: Ein nagelneues modernes Gebäude mit allen technischen Raffinessen und einem beeindruckenden Flair bot sich den deutschen Schülerinnen, die von ihresgleichen durch das Haus geführt wurden. Die Schule arbeitet nach dem Konzept Jenaplan, das unter anderem besonderen Wert auf gemeinschaftliches Arbeiten legt.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Zum Schulkonzert in der großen Pausenhalle versammelten sich zahlreiche interessierte Schüler. Dieses Auftaktkonzert wurde von zwei Auftritten am Himmelfahrtstag gefolgt: In den großen katholischen Kirchen von Weeze und Kranenburg sang der Chor zuerst in einem Gottesdienst, der voll und ganz im Zeichen des Chores stand, dann ein Konzert.

Vom Standquartier – die Jugendtagungsstätte Wolfsberg in Kranenburg-Nütterden – erfolgten auch die weiteren Erkundungen der Gegend und des Nachbarlandes. Neben einer Schlauchboottour auf dem Flüsschen Niers reiste der Chor zur Nordsee, besuchte Noordwijk. Nach nachmittäglichem Ausspannen am Strand folgte ein abendliches Konzert in der reformierten Buurtkerk in der Fußgängerzone des Touristenortes.

Höchster Kirchturm der Niederlande

Eine weitere Station der Reise war die viertgrößte Stadt der Niederlande: Utrecht. Hier gibt es ebenso wie in Amsterdam Grachten, die es zu entdecken galt, auch steht hier der mit 113 m höchste Kirchturm der Niederlande, dessen Besteigung die jungen Sängerinnen in Angriff nahmen. Natürlich durfte auch ein Konzert nicht fehlen: Es fand in der kleinen evangelisch-lutherischen Kirche mitten in der City statt. Einen letzten Auftritt (den sechsten der Reise) absolvierte der Chor auf der Rückfahrt in der Autobahnkirche Rotenschirmbach westlich von Halle. Dort hatte sich – u. a. weil auch Kindertag gefeiert wurde – um das Konzert herum ein kleines Dorffest mit Spielplatzeinweihung und Tanzdarbietungen entwickelt, was dem Chor überraschenderweise noch eine Einladung zu Kaffee und Kuchen einbrachte.

Unter www.jugendchor.gymnasium-grossenhain.de findet sich in der Rubrik „Aktuelles“ ein Link zu einem ausführlichen Foto-Reisebericht.

Sommerkonzert im Alberttreff

Das musikalische Programm der Reise – es beinhaltet einige neu ins Chorrepertoire aufgenommene Popsongs und auch eine klassische Motette von Felix Mendelssohn-Bartholdy – wird am 10. Juli zum Sommerkonzert des Gymnasiums im SkZ Alberttreff und zum Schuljahresabschlusskonzert am 12. Juli in der Kirche Reinersdorf zu hören sein. Bis dahin singt der Chor noch ein Konzert zum deutschen evangelischen Chorfest in Leipzig am 28. Juni und zu einem Kinderfest in Torgau am 14. Juni.

www.jugendchor.gymnasium-grossenhain.de