merken

Riesa

Junge Lehrer wollen nicht nach Riesa

Der Unterricht fürs neue Schuljahr ist vielerorts noch nicht abgesichert. Das liegt auch an der Lage der Stadt.

Aktuell ist der Unterricht fürs nächste Schuljahr noch nicht vollständig abgedeckt. Es fehlt an Pädagogen. © Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa

Riesa. Das Einstellungsverfahren für Lehrer für das Schuljahr 2019/2020 läuft noch, heißt es vom Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) zu Beginn der Sommerferien in Sachsen. Allerdings ist es problematisch, Lehrer für die ländliche Region zu gewinnen, erklärt Lasub-Sprecherin Petra Nikolov gegenüber der SZ. „Die jungen Leute bevorzugen eine Einstellung in der Landeshauptstadt Dresden oder in Leipzig. Es finden daher viele persönliche Gespräche statt, um Bewerber unter anderem auch für Riesa zu gewinnen.“ 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden