merken
PLUS

Großenhain

KAB vergrößert sich

Der Fitnessverein hat jetzt über 1.000 Mitglieder. Er braucht neue Räume für den Freizeitsport.

600.000 Euro investiert der mitgliederstärkste Sportverein der Stadt in einen neuen Anbau.
600.000 Euro investiert der mitgliederstärkste Sportverein der Stadt in einen neuen Anbau. ©  Kristin Richter

Großenhain. Schon erhebt sich der Rohbau eines neuen KAB-Gebäudes zwischen Röderneugraben und Sparkassenobjekt. Seit Juni wird hier gebaut – der Fitnessverein erweitert sich um 380 Quadratmeter, gibt Vereinschef Hubertus Marx Auskunft.

Mehr Platz für neue Geräte

365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Der Verein, der für Kraft, Ausdauer und Bewegung (KAB) steht, schafft mehr Platz für Fitness- und Cardiogeräte sowie den Freihantelbereich. Denn die Mitgliederzahl sei auf derzeit 1078 angewachsen, so Hubertus Marx.

Verein baut in Eigenregie

Weiterführende Artikel

Sportler kehren in den Fitnessclub zurück

Sportler kehren in den Fitnessclub zurück

Der Großenhainer KAB öffnet mit neuem Anbau. Das macht die Corona-Abstandsregeln deutlich einfacher.

Rund 600.000 Euro werden investiert, die Bauzeit ist auf zwei Jahre angelegt. Der Verein baut in Eigenregie mit Geldern der Sächsischen Aufbaubank, der Sparkasse und Eigenmitteln. Dafür wurde dieser Parkplatzbereich von der Sparkasse erworben. 20 Stellflächen sind weggefallen. Der Platz ist nun Vereinsgelände. Jedoch ist der große Aldi-Parkplatz gleich nebenan.

Die Firma Morgenrot zieht den Rohbau hoch, der Innenausbau werde noch an Firmen vergeben, sagt Hubertus Marx. Im ersten Halbjahr 2020 soll das neue Gebäude seiner Bestimmung übergeben werden.

www.kab-fitnessclub.de

Mehr zum Thema Großenhain