merken

Görlitz

Känguru von Kollm reist nach Weißwasser

Das Tier, das zeitweise in Görlitz untergebracht war, hat eine neue Heimat. Dennoch wurde kein Besitzer gefunden. Daher bleiben einige Fragen offen.

Das Bennett-Känguru in seiner neuen Heimat © Danilo Dittrich

Das Känguru, das Ende Juli im Quitzdorfer Ortsteil Kollm gefunden und eingefangen wurde und vorübergehend im Görlitzer Zoo untergebracht war, ging am Donnerstag auf Reise in den Tierpark Weißwasser. Dort angekommen, wurde es sofort wieder aus seiner Transportbox befreit. Nun lebt es sich bei seinen Artgenossen, weiteren Bennett-Kängurus, ein. "Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass sich der dortige Tierpark bereit erklärt hat, das Tier bei sich aufzunehmen", sagt Dr. Sven Hammer, Direktor und Tierarzt des Tierparks Görlitz, der SZ auf Nachfrage.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden