merken
PLUS Dresden

Kaisermania-Tickets verwirren Fans

Obwohl die Konzerte am Dresdner Elbufer für dieses Jahr wegen Corona abgesagt wurden, haben die Fans jetzt die Karten für 2020 erhalten. Der Veranstalter klärt auf.

Die Kaisermania am Elbufer muss in diesem Jahr pausieren.
Die Kaisermania am Elbufer muss in diesem Jahr pausieren. © Archiv: Thomas Kretschel

Dresden. Schon seit Wochen ist klar, dass die Fans von Roland Kaiser in diesem Jahr auf ihre geliebten Kaisermania-Partys am Dresdner Elbufer verzichten müssen. Schließlich dürfen bis 31. August deutschlandweit keine Großveranstaltungen stattfinden. Alle vier Konzerte wurden notgedrungen auf den kommenden Sommer verschoben.

Nun jedoch wunderten sich in dieser Woche viele Anhänger über die Post, die da in ihrem Briefkasten landete. Es waren die bestellten Tickets - mit dem ursprünglich geplanten Datum in diesem Jahr. Auf Fanseiten in sozialen Netzwerken wurde daraufhin eifrig über Sinn und Unsinn des Versands diskutiert.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr zum Coronavirus:

"Ich habe mich schon gefragt, warum die Tickets gerade jetzt verschickt wurden und dann auch noch mit dem alten Datum", sagt die Dresdnerin Katja Voß. Sie weiß, dass die bereits vor Monaten gekauften Karten für die restlos ausverkauften Termine ihre Gültigkeit für nächstes Jahr behalten sollen und doch blieben ihr Fragen. "Leider stand auch keine Erklärung dabei."

Die liefert der Veranstalter Semmel Concerts gern auf Nachfrage: „Da es sich um personalisierte Eintrittskarten handelt, ist es juristisch erforderlich, die Tickets mit dem Veranstaltungsdatum zu versehen, über das der Kaufvertrag abgeschlossen wurde, um die Personalisierung rechtlich nicht angreifbar zu machen", teilt Sprecherin Marie-Luise Reber mit.

Auch die Dresdnerin Melanie Träger hat die Tickets für den 1. August 2020 erhalten - und wird sie nun bis nächstes Jahr behüten.
Auch die Dresdnerin Melanie Träger hat die Tickets für den 1. August 2020 erhalten - und wird sie nun bis nächstes Jahr behüten. © privat

Außerdem wolle man auf diese Weise verhindern, dass sich Lücken für den sogenannten "Ticketzweitmarkt" ergeben, dass also die Karten mit dem neuen Datum für 2021 zu womöglich weit höheren Preisen weiterverkauft werden können. Das war der Hauptgrund für die Personalisierung der Kaisermania-Karten. 

Alle Ticketkäufer seien vor dem Versand der Tickets per E-Mail über die neuen Konzerttermine informiert worden. 

Auch Melanie Träger aus Dresden hat sowohl die E-Mail als auch die Tickets erhalten. Überrascht war sie daher nicht. "Die kommen jetzt bis nächstes Jahr in den Schrank", sagt sie. Immerhin steht ihr dann nicht noch einmal eine nervenaufreibende Jagd nach den Karten bevor.

Weiterführende Artikel

Kaisermania am Dresdner Elbufer fällt aus

Kaisermania am Dresdner Elbufer fällt aus

Die Corona-Krise lässt die Massenevents mit Tausenden Fans nicht zu. Ein kleiner Trost: Die Tickets bleiben gültig und die Termine für 2021 stehen bereits fest.

Kaisermania-Verkauf lässt Fans verzweifeln

Kaisermania-Verkauf lässt Fans verzweifeln

Der langerwartete Onlineverkauf der Tickets ließ am Vormittag die Server glühen. Der Veranstalter spricht von "Rekord".

Diese Kaisermania-Fans wurden betrogen

Diese Kaisermania-Fans wurden betrogen

Die Freude über gekaufte Karten währt oft nur kurz. Immer häufiger ist der freundliche Anbieter nur Fassade.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden