merken
PLUS

Kamelien- Saison endet

Am Sonntag öffnet das Gewächshaus am Schloss zum letzten Mal in diesem Jahr seine Türen für Gäste.

Von Annett Kschieschan

Ihre Hoch-Zeit haben Kamelien im Spätwinter. Wenn draußen alles wieder grünt und blüht, ist ihre Saison vorbei. Wer die Königsbrücker Kamelien noch einmal bewundern möchte, muss sich deshalb sputen. An diesem Wochenende endet die Saison 2014. Tausende Gäste waren seit Mitte Februar in dem Gewächshaus neben dem Königsbrücker Schloss, darunter über 30 Reisegruppen. Allein am Eröffnungstag wollten rund 800 Besucher die kleinen und großen Kamelien sehen. Damit ist der Königsbrücker Heimatverein, der sich um die Pflege der Pflanzen kümmert und die sonntäglichen Öffnungszeiten während der Saison absichert, sehr zufrieden.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Für diesen Sonntag wurden noch einmal die Kameliendamen eingeladen. „Da am Wochenende Konfirmation ist, hoffen wir, dass vielleicht noch einmal ein paar ehemalige Königsbrücker, die hier zu Besuch sind, zu den Kamelien kommen“, sagt Doris Füssel vom Heimatverein. Wie schon in den vergangenen Jahren kooperiert die Kameliengruppe innerhalb des Vereins eng mit dem Via-Regia-Architekturmodellbau, der ebenfalls immer sonntags öffnet. Eine bewährte Zusammenarbeit, wie Silvio Knauthe von der Modellbauwerkstatt bestätigt. „Vor allem am Anfang der Saison sind viele Leute gekommen“, sagt er. Während die Kamelien nach dem Sonntag in die verdiente Sommerpause gehen, laden die Modellbauer auch weiterhin immer sonntags in ihre Ausstellung ein.

Kamelienausstellung im Königsbrücker Schlosspark, letztmalig geöffnet am Sonntag von 10 bis 17 Uhr; Via-Regia-Architekturmodellbau, Am Schlosspark 19, geöffnet immer sonntags von 13.30 bis 16.30 Uhr.