merken

Kamenz

Schülerlotse weg: Eltern schlagen Alarm

An einer viel befahrenen Straße in Kamenz fehlt seit Schuljahresbeginn der Verkehrshelfer. Das ist für die Kinder gefährlich.

Wenn Kinder auf dem Schulweg viel befahrene Straßen überqueren müssen, sollte ein Schülerlotse vor Ort sein. In Kamenz fehlt es derzeit an der Pulsnitzer Straße an einem engagierten Verkehrshelfer. Die Stadt würde sich über Interesse freuen.
Wenn Kinder auf dem Schulweg viel befahrene Straßen überqueren müssen, sollte ein Schülerlotse vor Ort sein. In Kamenz fehlt es derzeit an der Pulsnitzer Straße an einem engagierten Verkehrshelfer. Die Stadt würde sich über Interesse freuen. © Symbolfoto: dpa

Kamenz. Seit 2012 stand Lothar Knoll in der Schulzeit an der Pulsnitzer Straße und leitete die Grundschüler vom Gickelsberg sicher über selbige. Montag bis Freitag, bis zu drei Stunden am Tag. Bei Wind und Wetter, Regengüssen, Sonne oder Schnee. Gern hat er das gemacht, auch wenn das Aufstehen manchmal schwerfiel. Und manch ein Autofahrer nicht der netteste war. Nun ist Lothar Knoll nicht mehr da. Nach sieben Jahren Kellewinken ist Schluss. Und kein anderer wollte bislang seinen Posten übernehmen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden