SZ + Kamenz
Merken

Corona: OB kritisiert Bevormundung

Was der Kamenzer Rathauschef Roland Dantz über die Corona-Einschränkungen denkt - und über die Demos dagegen.

Von Reiner Hanke
 6 Min.
Teilen
Folgen
Beim Protest-Spaziergang in Kamenz gegen Corona-Auflagen war die Polizei mit einem großen Aufgebot angetreten.
Beim Protest-Spaziergang in Kamenz gegen Corona-Auflagen war die Polizei mit einem großen Aufgebot angetreten. © privat

Kamenz. Spaziergänger zogen am 1. Mai über den Kamenzer Markt und durch Nebenstraßen.  Ein  mehr oder weniger stiller Protest gegen aus Sicht der Teilnehmer unverhältnismäßige Auflagen in der  Corona-Krise und auch den Maskenzwang. Bürger forderten im Gespräch, wieder selbstbestimmt leben zu können, dass  Schulen schnellstens in den Normalbetrieb gehen und Gaststätten öffnen, dass  kritische Fachleute nicht ignoriert werden. Der Kamenzer Oberbürgermeister  Roland Dantz  (parteilos) machte sich selbst ein Bild vom Corona-Spaziergang auf dem Kamenzer Markt. Über seine Eindrücke spricht er in einem Interview mit Sächsische.de.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Kamenz