Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Kamenz
Merken

Kamenz plant mehr Parkflächen am Bahnhof

Der Stadtrat wird sich Anfang Mai mit den Ergebnissen einer Studie befassen. Es geht um 150 zusätzliche Pkw-Plätze.

Von Frank Oehl
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im Bereich der zugewucherten Gleise des ehemaligen Güterbahnhofes (links im Bild) könnten mindestens 150 neue Parkplätze entstehen. Der Güterschuppen gegenüber dem Kamenzer Bahnhofsgebäude müsste dafür abgerissen werden. Natürlich bräuchte es dann eine Br
Im Bereich der zugewucherten Gleise des ehemaligen Güterbahnhofes (links im Bild) könnten mindestens 150 neue Parkplätze entstehen. Der Güterschuppen gegenüber dem Kamenzer Bahnhofsgebäude müsste dafür abgerissen werden. Natürlich bräuchte es dann eine Br © René Plaul

Kamenz. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist nicht nur in Wahlzeiten ein Politikum. Nur wenige nutzen ihn, aber alle reden gut und gerne mit, wenn es um die Reaktivierung von stillgelegten Gleisen, neue Taktzeiten der S-Bahn von Dresden her oder veränderte Tarifzonen beim VVO geht. Ein Kriterium für einen funktionierenden ÖPNV ist jedenfalls ein vernünftiger Übergang von Pkw zu Bus und Bahn und umgekehrt. Am Bahnhof in Gersdorf reichen die Parkplätze zumeist nicht aus, dabei wirkt er ja sogar als monetärer Ausweichpunkt. Was wäre, wenn der VVO seine Tarifzone wirklich bis Kamenz ausbreitet? Wo sollen die vielen Autos dann am städtischen Bahnhof ausreichend Platz finden? Schon jetzt ist er nicht vorhanden.

Ihre Angebote werden geladen...