merken
PLUS Kamenz

So putzt sich Kamenz fürs Forstfest heraus

In wenigen Tagen beginnt das größte Schul- und Heimatfest Sachsens. Einiges gibt es noch zu beachten. Die SZ gibt Orientierungstipps.

Michael Kreher und Kollegen von der KDK sind dieser Tage auch mit dem Herrichten der Grünanlagen am Bahnhof beschäftigt. Es werden Hecken geschnitten, gemäht, Unkraut gejätet, Gras gesät und gepflanzt, damit es zum Forstfest schön aussieht.
Michael Kreher und Kollegen von der KDK sind dieser Tage auch mit dem Herrichten der Grünanlagen am Bahnhof beschäftigt. Es werden Hecken geschnitten, gemäht, Unkraut gejätet, Gras gesät und gepflanzt, damit es zum Forstfest schön aussieht. ©  Kristin Richter

Kamenz. Sieben Tage Ausnahmezustand warten in einer Woche auf die Kamenzer. Das schönste aller Feste im Jahresverlauf steht in den Startlöchern. Aber aufgepasst: Es gibt einige Veränderungen.

1540 Festzugsteilnehmer gemeldet

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Die Teilnehmerzahlen von knapp unter 1400 Schülerinnen und Schülern in den letzten beiden Vorjahren sprachen bereits für sich. 2016 waren es noch „nur“ 1276, im Jahr 2015 ganze 1173. Von der schlechtesten Teilnahme mit 900 Mädchen und Jungen davor ganz zu schweigen.Diesmal sind bereits im Vorfeld 1540 Kinder angemeldet – einschließlich der Förderschulen. Auch die eingemeindete Grundschule des ehemaligen Schönteichens schlägt hier freilich zu Buche. Egal wo die Zahlen herkommen – die stattlichen Festzüge am Montag und Donnerstag werden die Zuschauer am Straßenrand bestimmt begeistern.

Günstige Wochenpakete sichern

Wie in den letzten Jahren werden zum diesjährigen Forstfest die bewährten Einlassbänder zum Einsatz kommen, die zum Eintritt auf das Festgelände berechtigen. Es können Wochenpakete als auch Tagesbänder für einzelne Festtage zum Voll- und ermäßigten Preis erworben werden. Verkaufsstart war Anfang Juli in der Kamenz-Info und im Bürgerservice. Noch bis 15. August kann man sich die günstigen Wochenpakete sichern. Sie kosten nur 6 Euro, später an den Abendkassen im Forst 7 Euro (ermäßigt 2,50 Euro). Einzelne Tagesbänder sind ausschließlich im Forst erhältlich – Freitag bis Mittwoch kosten sie je 2,50 Euro, Donnerstag 2 Euro (Tagesbänder ermäßigt 1 Euro). Das Festabzeichen hingegen kann man mit neuer Gestaltung als Sammlerstück in der Kamenz-Info und an den Kassen im Forst für einen Euro erwerben. Es hat keine Gültigkeit für den Eintritt. Käufer des Wochenpaketes zum vollen Preis erhaltenes wie gewohnt kostenfrei dazu. Die Eintrittspreise haben sich nicht geändert zu den vorherigen Jahren.

Dreckecken gemeinsam beseitigen

Die Stadt putzt sich aktuell fleißig heraus. Überall sind die Mitarbeiter der Kommunalen Dienste Kamenz (KDK) im Einsatz, beseitigen Unkraut, schneiden Hecken, pflegen die Pflanzungen. An der Mönchsmauer in Kamenz wurde in den letzten Tagen noch der komplette Wildwuchs beseitigt. Auch am Bahnhof, der Einflugsschneise der Gäste, wird gewerkelt. Aber natürlich kann die KDK nicht überall gleichzeitig sein. Darum geht die Bitte der Stadt Kamenz an alle Grundstückeigentümer, Besitzer und Nutzungsberechtigte, ihren Verpflichtungen entsprechend der Straßenreinigungssatzung von Kamenz nachzukommen, damit die Stadt sauber und einladend aussieht. „Darüber hinaus rufen wir auch alle Bürger auf, sich der Sauberkeit in unserer Stadt anzunehmen. Auch wenn dazu keine unmittelbare Verpflichtung besteht, wäre es wunderbar, wenn dadurch die eine oder andere Dreckecke verschwinden könnte. Nur gemeinsam können wir es schaffen und letztendlich wollen wir gute Gastgeber sein“, heißt es aus dem Rathaus.

Feuerwehr schmückt seit Tagen

Ein großes Dankeschön gilt bereits im Vorfeld der Feuerwehr Kamenz-Stadt, die erneut alle bunten Wimpelketten dun grünen Ranken in der Altstadt angebracht haben. Bereits seit Montag waren die Kameradinnen und Kameraden nach Feierabend dafür unterwegs. „Vielen Dank an die Beteiligten sowie die Geduld der Verkehrsteilnehmer für die ein oder andere Einschränkung im Stadtgebiet Das Forstfest kann jetzt kommen“, posteten sie auf Facebook.

Rankewinder Mittwoch willkommen

Um die Innenstadt und das Kamenzer Rathaus festtauglich zu machen und gebührend zu schmücken, bedarf es ebenfalls wieder vieler Helfer. Traditionell treffen sich diese vor dem Forstfest dieses Jahr am Mittwoch, dem 14. August, ab 9 Uhr im Zelt auf dem Marktplatz, um in geselliger Runde etliche Meter Reisig-Ranke zu winden. Ganz gleich, ob winden, zuschneiden und zureichen – jede helfende Hand wird bis in den späten Abend benötigt und dankbar willkommen geheißen. Mitzubringen sind eine Gartenschere und Handschuhe. Als Dankeschön erhalten die Helfer je ein Wochenpaket für den freien Eintritt zum Forstgelände. Wer eine Ranke für das eigene Haus winden möchte, kann sich vor Ort übrigens Reisig abholen.

Mit Blasmusik und Triple Trouble

Nach dem traditionellen Forstfest-Eröffnungskonzert am Freitag, dem 16. August wird die Dresdner Band Triple Trouble zum zweiten Mal in Folge gegen 22 Uhr auf dem Kamenzer Marktplatz für ordentlich Stimmung sorgen. Davor wird ab 19.30 Uhr das größte Schul- und Heimatfest Sachsens feierlich eröffnet – wie immer mit dem Blasorchester der Lessingstadt Kamenz, dem Großen Blasorchester aus Kolin sowie dem Chor der Lessingstadt. Mit dabei ist natürlich auch die amtierende Blütenkönigin Julia I., die das Programm mitmoderiert.

Treffen der Sächsischen Schützen

In diesem Jahr findet das 16. Treffen der Sächsischen Schützenvereine am Sonnabend, dem 17. August, 11 Uhr auf dem Markt statt. Im Anschluss zieht der Festzug in den Forst. Weitere Hintergründe folgen in einem gesonderten Bericht der SZ.

Frühschoppen erst am Sonntag

Durch das Schützentreffen ergibt sich eine Planänderung beim traditionellen Platzkonzert mit Frühschoppen des Blasorchesters der Lessingstadt am Tuchmacherteich. Dazu wird erstmals in der Geschichte erst am Sonntag, 10 Uhr eingeladen. Nach der vorangegangenen Bierprobe am Vorabend ist das eine Herausforderung für die Fans.

Rummelplatz füllt sich langsam

Ganze 87 Schausteller, Buden- und Zeltbetreiber mischen 2019 mit. Der Festplatz ist schon jetzt gut gefüllt. Letzte Aufbauarbeiten laufen aktuell. Täglich pilgern Schaulustige in den Forst, um beim Aufbau zuzuschauen. Karussell-Fans dürfen sich auf größere Fahrgeschäfte wie Polyp, Hyper X, Musik-Express, Slush, Aqua King und Breakdance freuen. Auch Klassiker wie Riesenrad, Kettenkarussell und Auto-Scooter sind mit am Start. Freitag, 18 Uhr öffnet der Rummel. Montag findet der beliebte Familientag mit günstigeren Preisen statt.

Kaffeekränzel im „Echten“

Am Forstfestmontag plant die Kamenzer Stadtwerkstatt ein besonderes Highlight. Das bereits 2. Kaffeekränzel findet in der ehemaligen Gaststätte „Zum Echten“ an der Bautzner Straße 51 statt. Von 11 bis 15 Uhr sind Gäste zu Kaffee, Kuchen, Herzhaftem, Getränken und einer kleinen filmischen Überraschung eingeladen.

Livemusik im Forst nicht wegzudenken

Auch die Wirte auf dem Festplatz freuen sich auf viele Gäste. Sie engagieren dafür für die Abende die Künstler in eigener Regie. Dafür gebührt ihnen Dank, denn Livemusik oder DJs sind nicht mehr aus dem Forst wegzudenken. Schweizer Baude: Fr / Sa: Musik & Tanz mit Video-DJ ND. Mo / Mittwoch, 21.08.: DJ Miro / Bier-Schulze am Pavillon: Fr: Rock aus der Konserve, Sa: DJ BNE, So: Burkauer Musikanten, Mo: Bluesrock mit Lutz Kowaleski, Di: Electrona 73 / Schulzelt: Sa / Mi: Disco mit dem Schlagerservice Gelenau. / Getränkeland Schreyer: Fr: Duo Wunderwelt, Mi: „Duo Wunderwelt + Lorenzo“ alias Trio Ungeprobt. Beginn der musikalischen Unterhaltung in den Festzelten ist immer gegen 19.30 Uhr.

Und diesmal wieder mit Feuerwerk

Wer erinnert sich noch daran, dass es vor einem Jahr kein Feuerwerk am Mittwoch gab? Grund war die langfristige Trockenheit. Umso mehr freut es alle, dass es 2019 nicht nach einem Zündungsverbot wegen zu langer Dürre aussieht. Bislang dürfen sich die Wetterprognosen übrigens sehen lassen: Die Forstwoche verspricht bis jetzt Sonne bei 20 bis 23 Grad.

So pendeln die Busse

Zum und vom Festplatz wird es auch in diesem Jahr einen Pendelverkehr für Kamenz und einige Ortsteile geben. Für die Nutzung des Pendelverkehrs ist ein Fahrpreis in Höhe von 1,50 Euro pro Fahrt zu entrichten, Kinder bis 6 Jahre frei.

Kamenz Busbahnhof -> Forstfestplatz: 15-21 Uhr (So ab 14 Uhr) zu jeder vollen Stunde ab Bahnhof über Oststraße, Macherplatz, Nordostvorstadt, Stadion, Bernbruch Blumenstraße, Bernbruch Liebenauer Straße, Schwimmhalle, Neschwitzer Straße Schule, Jesau / Neschwitzer, Jan-Skala-Straße, Elsteraue, Andreas-Günther-Straße -> Forststraße. Retour: täglich ab 17 Uhr-Mitternacht zu jeder vollen Stunde (So bis 1 Uhr)

OT Schiedel, Zschornau, Deutschbaselitz: Sonnabend & Mittwoch: 17.50 Uhr ab Schiedel -> Zschornau ->Deutschbaselitz -> 24 Uhr: Rückfahrt ab Forststraße OT Gelenau, Lückersdorf, Hennersdorf: Sonnabend & Mittwoch: 18 Uhr ab Lückersdorf /Wendeplatz -> Lückersdorf-Niederdorf -> Gelenau-Löschteich -> Gelenau-Schule -> Hennersdorf-> 24 Uhr Rückfahrt ab Forststraße mit Linie Zschornau / Schiedel & Deutschbaselitz

Nutzen sollte man auch die Stadtlinie 21, die Mo- Fr vom Bahnhof über den Markt, Bautzner Str., Hohe Str. bis zur Forststraße und zurückfährt. Abfahrtzeiten gemäß Fahrplan.
1 / 5

Mehr zum Thema Kamenz