merken

Politik

Kann "Containern" Diebstahl sein?

Wer von Supermärkten weggeworfene Lebensmittel aus der Tonne holt, dem droht eine Strafe. Das wollen zwei verurteilte Frauen nicht hinnehmen.

Studenten nehmen heimlich weggeschmissene Lebensmittel aus einer Mülltonne.
Studenten nehmen heimlich weggeschmissene Lebensmittel aus einer Mülltonne. © Christiane Raatz/dpa

Von Anja Semmelroch

Karlsruhe. Es passiert in einer Juni-Nacht 2018, vor einem Supermarkt in Olching bei München. Caro und Franzi sind noch unterwegs, "containern" - die Studentinnen fischen im Müll nach aussortierten Lebensmitteln, die man noch essen kann. Plötzlich sind da zwei Polizisten. Obst, Gemüse und Joghurt müssen aus dem Rucksack zurück in die Tonne. Aber damit ist die Geschichte nicht zu Ende.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden