merken
PLUS

Katharina I. dreht im Weinberg

Katharina Lai tritt im September zur Wahl der Deutschen Weinkönigin an. In einem Film wirbt sie für ihre Heimat.

Von Antje Steglich

Gerade noch in dunkelblauer Tunika, Chinohose und Highheels kommt Katharina Lai wenige Minuten später in schwarzer Transparent-Bluse, heller Hose und Blümchen-Ballerinas durch die Tür ihres Ferienhauses in Diesbar-Seußlitz. Insgesamt sieben Outfits hat Sachsens Weinkönigin mit dabei, als sie mit einem Fernsehteam im Weingut Wackerbarth startet und dann über Meißen bis in das kleine Elbweindorf unterwegs ist. Denn der Südwestrundfunk (SWR) dreht noch bis heute mit der 40-Jährigen einen zweiminütigen Film, mit dem sie dem Publikum bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin vorgestellt werden soll. Der Vorausscheid findet am 20. September im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße statt – gesendet wird er am 21. September um 14.15 Uhr im SWR –, das Finale am 26. September. „Das ist dann live“, erklärt Wolfgang Junglas. Der Redakteur vom SWR, Präsident der Deutschen Weinjournalisten – dem Weinfeder e.V. – und TV-Produzent ist nach eigenen Aussagen der Experte in Deutschland, wenn es um Weinköniginnen geht. Er zeichnet schon seit 1998 für die alljährliche Übertragung der Wahl der Deutschen Weinkönigin verantwortlich. Den ganzen Juli ist er deshalb nun zunächst in den 13 Anbaugebieten unterwegs, um die Kurzfilme der Majestäten abzudrehen. Katharina Lai hat das Drehbuch für den Film selbst geschrieben. „Mir war wichtig, dass ich Diesbar-Seußlitz, meine Heimat, zeigen kann. Und ich freue mich darauf, meinen Weg zu zeigen, meinen großen Erfahrungsschatz über Wein und Tourismus“, sagt die gelernte Versicherungskauffrau, die gleichzeitig auch Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereines Sächsische Elbweindörfer ist.

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.