merken

Feuilleton

So war das Konzert von Katie Melua in Dresden

Eine schöne Millionärin mit Gitarre verzaubert das Publikum in der Jungen Garde. Ab und zu hätte etwas Schmerz gut getan.

Katie Melua wurde bekannt durch Lieder wie "Nine Million Bicycles".
Katie Melua wurde bekannt durch Lieder wie "Nine Million Bicycles". © Thomas Kretschel

Von Johannes Gerstengarbe

Am Dienstagabend stand eine spanisch anmutende Frau mit fast schwarzen Haaren und einem roten langen Kleid auf der Bühne der Jungen Garde in Dresden. Sie wirkte etwas verloren und hatte eine Lagerfeuergitarre umhängen. Ihr Name: Ketevan „Katie“ Melua. Geboren in Georgien, aufgewachsen auf den, bald ehemalig zur EU gehörigen, britischen Inseln. Sie sang sehr schön.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden