SZ +
Merken

Kaufland beendet Renovierung

Monatelang ist das Gebäude auf der Borsbergstraße umgebaut worden. Auch die Tiefgarage wurde modernisiert.

Teilen
Folgen

Sichtschutzwände, Staubfolien, Baulärm: All das gehört im Striesener Kaufland nun der Vergangenheit an. Mehr als sechs Monate hat die Lebensmittelkette den Markt auf der Borsbergstraße renoviert. Dabei wurden unter anderem die alten Kühlschränke durch energiesparende Geräte ersetzt, die Haustechnik für Belüftung und Beleuchtung erneuert sowie der Kassenbereich umgebaut. In den Verkaufsräumen sind außerdem die Bodenbeläge erneuert sowie Wände und Decken neu gestaltet worden.

Nach der Renovierung ist nun Platz für ein größeres Sortiment. Dies teilt Kaufland-Sprecherin Christine Axtmann mit. Für mehr Sicherheit wurde auch die Tiefgarage komplett modernisiert. Mit einem neuen Parkleitsystem sollen sich die Kunden darin künftig besser zurechtfinden. Eine weithin sichtbare Lichtanzeige über den Stellflächen soll dabei die Parkplatzwahl erleichtern. Wie bei einer Ampel mit den Farben Rot und Grün können Autofahrer damit schon von Weitem sehen, ob der Platz besetzt ist oder frei. Das erspart den Kunden zeitraubende Fahrten durch die Tiefgarage auf der Suche nach einem Stellplatz. (two)