merken
PLUS Riesa

Kaufland investiert in der Riesaer Elbgalerie

In Gutachten war über einen möglichen Auszug des größten Mieters spekuliert worden. Jetzt gibt es ein positives Zeichen.

Das Kaufland in der Riesaer Elbgalerie zieht viele Kunden an - und ist deshalb auch für die benachbarten Händler ein wichtiger Nachbar.
Das Kaufland in der Riesaer Elbgalerie zieht viele Kunden an - und ist deshalb auch für die benachbarten Händler ein wichtiger Nachbar. © Sebastian Schultz

Riesa. Wer aufmerksam im Riesaer Kaufland einkaufen geht, hat es längst bemerkt: Mal ist im Untergeschoss ein einzelnes Regal leergeräumt, mal im Erdgeschoss. Stets klären Aushänge darüber auf, dass bestimmte Artikel künftig an anderer Stelle zu finden sind.

"Kaufland überarbeitet im laufenden Betrieb sein Sortiment und seine Laufwege", sagt Andree Schittko, Centermanager der Elbgalerie. Der größte Mieter investiere und modernisiere sein Angebot. Nicht mit einem großen Umbau samt wochenlanger Schließung - wie zuletzt etwa in Meißen - sondern behutsam Schritt für Schritt, so dass sich die Kunden daran leicht gewöhnen können.

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Außerdem investiere das Unternehmen derzeit in die umfangreiche Kühltechnik. Ein gutes Zeichen für den Standort Elbgalerie, findet Schittko. In den vergangenen Wochen war über mögliche Auszugspläne von Kaufland spekuliert worden. Grundlage dafür waren Gutachten und Stellungnahmen zum geplanten Bau eines Edeka-Markts an der Pausitzer Straße. 

Der dafür vorgesehene Standort liegt lediglich sechs Minuten Fußweg von der Elbgalerie an der Hauptstraße entfernt und dürfte deutliche Auswirkungen auf den Umsatz bei Kaufland haben. Kaufland selbst hatte sich auf Anfrage zurückhaltend zu Umzugsplänen geäußert. Man "überprüfe und optimiere seine Standorte" regelmäßig, hieß es.

Weiterführende Artikel

Was sagt das Kartellamt zum Real-Deal?

Was sagt das Kartellamt zum Real-Deal?

Der Heidenauer Real ist einer von 101 auf der Kaufland-Wunschliste. Bis Oktober wird nun geprüft, ob der Wechsel genehmigt wird.

Verlässt Kaufland die Elbgalerie?

Verlässt Kaufland die Elbgalerie?

Der Lebensmittelhändler ist einer der wichtigsten Geschäfte der Innenstadt. Jetzt gibt es Umzugsgerüchte.

So geht es mit der Widmann-Fläche weiter

So geht es mit der Widmann-Fläche weiter

Im Stadtrat ist nicht nur eine wichtige Entscheidung zu der Brache gefallen. Für das geplante Einkaufszentrum gab es auch neue Anregungen.

Laut Andree Schittko habe man den Mietvertrag mit Kaufland erst vor gar nicht so langer Zeit verlängert - bis zum Jahr 2028. Vom Angebot her dürfte der größte Mieter der Elbgalerie ohnehin in einer anderen Liga als der geplante Edeka spielen: Mit 4.000 Quadratmetern Verkaufsfläche ist Kaufland etwa dreimal so groß, wie der auf der Pausitzer Straße vorgesehene Lebensmittelmarkt.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa