SZ +
Merken

Kaum mehr Grippekranke

Die Zahl der Influenza-Patienten ist auch in der vergangenen Woche nur leicht gestiegen.

Teilen
Folgen

Es sieht weiter so aus, als würde die Grippewelle den Landkreis weitgehend verschonen. Das Gesundheitsamt meldet für die achte Woche des Jahres 23 Fälle der echten Grippe, drei Patienten mussten ins Krankenhaus. 23 Fälle waren es auch in der Vorwoche, da wurden vier Patienten im Krankenhaus behandelt. Im Vergleich zu den Wochen davor ist das eine leichte Steigerung. Dennoch: Schaut man sich die Zahlen vom Vorjahr an, war es damals deutlich dramatischer. Da meldete das Gesundheitsamt in der achten Woche 92 Erkrankte. Auch die Erkältungswelle verläuft jetzt milder. Gab es in der 7. Woche des Jahres 726 gemeldete Fälle (2015: 926), waren es in der Vorwoche 705 (2015: 1 081).

Sachsenweit gibt es hingegen schon mehr als gemeldete 2 000 Grippefälle, sechs Menschen fielen ihr bereits zum Opfer, weil bei ihnen Komplikationen auftraten. Der Höhepunkt ist noch nicht erreicht, sagen Experten. Vor allem junge Menschen zwischen 25 und 44 Jahren seien demnach dieses Jahr gefährdet. (SZ/dan)