SZ +
Merken

Kein ganz billiger Traum

über Freud und Leidim Schloss

Teilen
Folgen

CatharinaKarlshaus

Wenn Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe zum weihnachtlichen Stelldichein aufs Schloss Bückeburg einlädt, macht das alles doch einen ganz patenten Eindruck. Und auch Gräfin Gloria von Thurn und Taxis scheint ihre Sache als Hausherrin auf Schloss Emmeram finanziell gut im Griff zu haben. Das Leben in einem Schloss – ein wahrgewordener Mädchentraum.

Auch rund um Großenhain haben sich einige Familien diesen Wunsch erfüllt. Und luden sich gleichzeitig eine Menge finanzieller Verpflichtungen auf. Denn so großzügig die Anwesen auch sein mögen – um so größer ist doch ihr Unterhaltungs- und vor allem der Sanierungsbedarf.

„Wenn du es dir leisten kannst, kannst du ins Moritzburger Schloss ziehen“, sagte mein Vater früher immer scherzhaft zu mir. Nun, ich konnte nicht und wenn viele Schlossbesitzer ehrlich sind, können sie es auch nicht. Sie verfügen eigentlich nicht über die finanziellen Mittel, um die Häuser überhaupt erst einmal wieder entsprechend herzurichten. Ja, und leider – obwohl diese Anwesen doch schon aus historischem Interesse erhalten werden sollten – versagen ihnen Denkmalpflege und Geldgeber die Unterstützung. Ein märchenhafter Umgang mit Idealisten sieht anders aus.