merken

Bischofswerda

Schiebocks Narren in Nöten

Kurz vor Beginn der Saison fehlt den Karnevalisten noch immer ein Saal zum Feiern. Schon in den letzten beiden Jahren gab es nur eine Notlösung.

Der Weiberfasching im Februar 2017 wurde noch im Kulturhaus gefeiert. Dort begeisterte nicht nur die Funkengarde des BKC die Besucher.
Der Weiberfasching im Februar 2017 wurde noch im Kulturhaus gefeiert. Dort begeisterte nicht nur die Funkengarde des BKC die Besucher. © Steffen Unger

Bischofswerda. So viel Entwarnung können wir geben: Die traditionelle Schlüsselübergabe an den Bischofswerdaer Karnevalsclub (BKC) am Elften Elften um 11.11 Uhr ist nicht in Gefahr. Dafür braucht man keinen Saal. OB Holm Große wird den Schlüssel, wie jedes Jahr, vor dem Rathaus auf dem Altmarkt übergeben. Doch anders als in Vorjahren wird der BKC sein Programm diesmal nicht am Sonnabend nach dem Faschingsauftakt zeigen. Grund: Es fehlt ein geeigneter Raum.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden