SZ + Großenhain
Merken

Keine Corona-Hilfe für die Putzfrau?

Cornelia Otto aus Welxande beantragte bei der SAB den Krisen-Zuschuss, weil sie keine Einnahmen hat. Doch als Kleinunternehmer fällt sie wohl raus.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Cornelia Otto ist solo-selbstständig. Mit der finanziellen Hilfe in der Corona-Zeit hat sie allerdings Probleme.
Cornelia Otto ist solo-selbstständig. Mit der finanziellen Hilfe in der Corona-Zeit hat sie allerdings Probleme. © Anne Hübschmann

Welxande. Die Soforthilfe von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) in der Corona-Krise soll mit bis zu 9.000 Euro bewirken, dass Existenzen gesichert werden. Auch für Solo-Selbstständige bzw. Kleinunternehmer. Darauf hatte Cornelia Otto in Welxande vertraut. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain