merken
PLUS Döbeln

Keine Einigung beim Streit um neue Sporthalle

Es gibt Probleme mit den Fenstern und noch keinen Endtermin. Ein Rechtsstreit will die Stadt vermeiden.

An der neuen Sporthalle in Döbeln Nord laufen die Arbeiten an der Fassade.
An der neuen Sporthalle in Döbeln Nord laufen die Arbeiten an der Fassade. © Dietmar Thomas

Döbeln. Bei der Sporthalle in Döbeln Nord kommen die Handwerker nicht so schnell voran, wie das eigentlich geplant war. Grund ist der Streit der Stadtverwaltung Döbeln mit der Firma, die die Fenster für die Halle geliefert und eingebaut hat. Die Fertigstellung war eigentlich im Herbst geplant. Baudezernent Thomas Hanns will keine Prognose abgeben, wann das Ziel erreicht wird. „Es gibt noch keinen neuen Fertigstellungstermin“, sagte er.

Nach Ansicht der Stadtverwaltung als Bauherr hatte die Firma die Fenster nicht in der laut Ausschreibung geforderten Ausführung eingebaut. Eine Einigung mit der Firma sei bisher nicht erzielt worden. Einen Rechtsstreit hat die Stadt deswegen noch nicht begonnen. „Ich hoffe, dass es eine andere Lösung gibt, sonst dauert es noch viel länger“, sagte Hanns.

ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Durch die Auseinandersetzung kommt der Bauablauf durcheinander. Andere Gewerke konnten oder können nicht mit der Arbeit beginnen. Dazu kam die Ferienzeit, in der Firmen auf anderen Baustellen gebunden sind. Die Stadtverwaltung hatte in Abstimmung mit den Baufirmen versucht, die Abläufe zu optimieren.

Weiterführende Artikel

Bauverzug an der Sporthalle in Döbeln Nord

Bauverzug an der Sporthalle in Döbeln Nord

Die Stadt hat Differenzen mit der Firma für Fensterbau und Fassade. Das verzögert den ganzen Bauablauf.

Derzeit läuft neben dem Innenausbau der Fassadenbau. Ausgeführt wird dieser von der gleichen Firma, die auch die Fenster geliefert und eingesetzt hatte. Der Bau der Fassade sei von der Auseinandersetzung aber nicht beeinflusst, sagte Hanns. Im Anschluss soll mit der Gestaltung der Außenflächen begonnen werden. Bedeutung hat das auch für die benachbarte Kita Tausendfüßler, deren Spielplatz für den Hortbereich bei der Gelegenheit auch gleich mit erneuert wird.

Mehr zum Thema Döbeln