merken

Döbeln

Keine Einigung beim Streit um neue Sporthalle

Es gibt Probleme mit den Fenstern und noch keinen Endtermin. Ein Rechtsstreit will die Stadt vermeiden.

An der neuen Sporthalle in Döbeln Nord laufen die Arbeiten an der Fassade. © Dietmar Thomas

Döbeln. Bei der Sporthalle in Döbeln Nord kommen die Handwerker nicht so schnell voran, wie das eigentlich geplant war. Grund ist der Streit der Stadtverwaltung Döbeln mit der Firma, die die Fenster für die Halle geliefert und eingebaut hat. Die Fertigstellung war eigentlich im Herbst geplant. Baudezernent Thomas Hanns will keine Prognose abgeben, wann das Ziel erreicht wird. „Es gibt noch keinen neuen Fertigstellungstermin“, sagte er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden