SZ + Politik
Merken

Russland will jetzt keine Schwäche zeigen

Der Kreml möchte das Bild vermitteln, die Corona-Krise im Griff zu haben. Doch seit Kurzem steigen die Fallzahlen im Land enorm.

 7 Min.
Teilen
Folgen
Krankenwagen stehen in St. Petersburg Schlange, um Patienten, die unter Corona-Verdacht stehen, in die Aufnahmeabteilung des Pokrowskaja-Krankenhauses zu bringen.
Krankenwagen stehen in St. Petersburg Schlange, um Patienten, die unter Corona-Verdacht stehen, in die Aufnahmeabteilung des Pokrowskaja-Krankenhauses zu bringen. © Dimitri Lovetsky/AP/dpa

Von Klaus-Helge Donath, SZ-Korrespondent in Moskau

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Politik