merken

Löbau

Kemnitz steht Kopf

Das Oktoberfest beginnt mit Ben Zucker am Freitag. Es folgen Beatrice Egli und Rudy Giovannini, der findet, dass er zu den anderen Stars sehr gut passt.

Rudy Giovannini bei einem Auftritt. Er selbst ist zum zweiten Mal in Kemnitz - und kann sich gut an seinen ersten Auftritt erinnern.
Rudy Giovannini bei einem Auftritt. Er selbst ist zum zweiten Mal in Kemnitz - und kann sich gut an seinen ersten Auftritt erinnern. © PR/Rudy Giovannini

Es ist das Jahr der Wiederholungstäter: Ben Zucker, der am Freitagabend den zweiwöchigen Konzertreigen beim Oberlausitzer Oktoberfest in Kemnitz ins Rollen bringt, kommt nach seiner Premiere 2018 nun zum zweiten Mal in das große Festzelt in Bernstadts berühmten Ortsteil. Auch Beatrice Egli, die am Sonnabend als "Hauptact" am Abend ihren Auftritt hat, ist zum zweiten Mal dabei, ebenso Christina Stürmer, die am 5. Oktober singen wird - von Matthias Reim und seinen ungezählten Kemnitz-Auftritten in 15 Jahren ganz zu schweigen. Auch Rudy Giovannini, der 52-jährige Südtiroler, bekennt im SZ-Gespräch lachend, dass er beim Oberlausitzer Oktoberfest "keine Jungfrau" mehr sei. "Ich kann mich sehr gut an mein Konzert im vergangenen Jahr erinnern", sagt Giovannini. "Ich hätte nie gedacht, dass in dem kleinen Dorf eine so große Stimmung zusammenkommt", sagt er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden