SZ +
Merken

Kinder üben für neues Tanzprojekt

„Alle im Wunderland“ heißt ein Stück der Musik-, Tanz- und Kunstschule für sozial Schwache.

Teilen
Folgen

Von Verena Weiß

Die Musik-, Tanz- und Kunstschule Bannewitz bereitet derzeit ein neues Tanztheaterstück mit multimedialer Technik vor. Unter dem Titel „Alle im Wunderland“, das auf das prominente Kinderbuch „Alice im Wunderland“ zurückgreift, können Kinder kostenlos mitmachen. Ziel des Projektes ist es, Kindern aus allen sozialen Schichten die Teilnahme daran zu ermöglichen. 50 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren nehmen dabei regelmäßig an den aufwendigen Proben teil, die an jedem Wochenende im März stattfinden sollen. Das Vorhaben beabsichtigt außerdem, die kulturellen Träger Förderverein der Musik- und Kunstfreunde Bannewitz, den Verein Musik-, Tanz- und Kunstschule, die Trans-Media-Akademie Hellerau, das Tom-Pauls-Theater in Pirna und die Grundschule Possendorf zu einer gemeinsamen künstlerischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu vernetzen. Das Ergebnis ist ein multimediales Theaterstück, das in zwei öffentlichen Aufführungen am 28. und 30. März im Tom-Pauls-Theater Pirna gezeigt werden soll. Erarbeitet wird das Stück seit ein paar Monaten im Rahmen des Bildungsprojektes „Bündnis für Bildung/Chance Tanz“ unter der Leitung der Tanzpädagogin Jana Mesgarha.