merken
PLUS

Radebeul

Kinderspatenstich auf der Hort-Baustelle

Die Schüler der Radebeuler Schillerschule haben symbolisch den Bau ihres neuen Hortgebäudes gestartet.

Ausnahmsweise durften die Schüler die Baustelle betreten. Mit Spaten und Schubkarren waren die kleinen Bauleute bestens ausgerüstet.
Ausnahmsweise durften die Schüler die Baustelle betreten. Mit Spaten und Schubkarren waren die kleinen Bauleute bestens ausgerüstet. © Nina Schirmer

Das Gebäude soll in den nächsten zwei Jahren gebaut werden und künftig Platz für rund 160 Hortkinder bieten. Bisher werden die Kinder am Nachmittag in verschiedenen Räumen und Häusern betreut. Der neue Hort wird unter anderem ein Atelier, eine Experimentierwerkstatt, einen Bewegungsraum und eine Kinderküche bekommen, erklärt Architekt Christian Müller, vom Architekturbüro O+M aus Dresden, das den Wettbewerb um den Neubau für sich entschied. Die reinen Baukosten belaufen sich auf etwa 4,5 Millionen Euro.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden