merken

Riesa

Kirche Streumen soll umgebaut werden

Das Vorhaben ist eines von insgesamt acht Projekten, die bei einem Wettbewerb um Fördergeld erfolgreich waren.

Blick in das Innere der evangelischen Kirche Streumen. Der geplante Umbau ist eines von insgesamt acht Projekten, die im Rahmen des europäischen Leader-Programmes gefördert werden. © Eric Weser

Landkreis Meißen. Die Kirchgemeinde Streumen will ihr Gotteshaus umbauen – und damit besonders auf ältere und körperlich eingeschränkte Menschen eingehen. Der Innenraum der Kirche soll demnächst rollstuhlgerecht werden. Das Vorhaben ist eines von insgesamt acht Projekten, die im Rahmen des europäischen Leader-Programmes gefördert werden. Das hat der Koordinierungskreis des Elbe-Röder-Dreiecks in seiner jüngsten Sitzung entschieden. Der Region stehen für die Vorhaben rund 550 000 Euro an Fördergeldern zur Verfügung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden