merken

Bischofswerda

Warum ist der Kirchturm plötzlich rosa?

Das Gotteshaus in Goldbach muss neu gestrichen werden. Schuld ist der Denkmalschutz.

Ein Kirche – zwei Farben. Das bleibt natürlich nicht so. Am Turm der Goldbacher Marienkirche ist die neue Farbe, ein zartes Rosa, bereits zu sehen. Im nächsten Jahr soll auch das Kirchenschiff so gestrichen werden. Geplant war das ursprünglich jedoch nich
Ein Kirche – zwei Farben. Das bleibt natürlich nicht so. Am Turm der Goldbacher Marienkirche ist die neue Farbe, ein zartes Rosa, bereits zu sehen. Im nächsten Jahr soll auch das Kirchenschiff so gestrichen werden. Geplant war das ursprünglich jedoch nich © Steffen Unger

Goldbach. Nichts ist unendlich. Viele Jahre strahlte die sonnengelbe Fassade der Marienkirche mit dem Goldbacher Ortsnamen um die Wette. Nun wird die Kirche roséfarben. Am weithin sichtbaren Turm wurde das Mauerwerk bereits gestrichen. Jetzt, da das Baugerüst gefallen ist, kommt die neue Farbe voll zur Geltung. Das Kirchenschiff soll im neuen Jahr gestrichen werden. Nötig wäre das aus baulicher Sicht noch nicht. „Aber wir lassen die Kirche natürlich nicht zweifarbig“, sagt Pfarrer Joachim Rasch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden