merken
PLUS

Löbau

Kita-Einbrecher bleibt im Gefängnis

Das Amtsgericht hat den Löbauer wegen anderer Straftaten zu 26 Monaten Freiheitsentzug verurteilt. Aber es warten schon die nächsten Verfahren.

Das Verfahren wegen des Einbruchs in die Großschweidnitzer Kita "Pfiffikus" soll noch folgen.
Das Verfahren wegen des Einbruchs in die Großschweidnitzer Kita "Pfiffikus" soll noch folgen. ©  Archiv: Matthias Weber

Der 35-jährige Löbauer, dem eine ganze Diebstahlserie vorgeworfen wird, bleibt im Gefängnis, wo er seit dem 9. Oktober untergebracht ist. Das Amtsgericht Görlitz verurteilte ihn jetzt wegen drei Straftaten zu zwei Jahren und zwei Monaten Freiheitsentzug. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig. Der Angeklagte hat Rechtsmittel eingelegt. 

Verurteilt wurde er jetzt wegen drei Straftaten: Der Löbauer ist nach Überzeugung des Gerichts  Ende September 2019 in eine Wohnung eingebrochen und hat dort Uhren und Schmuck im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro gestohlen. Er hat Räder eines Skoda im Wert von 3.500 Euro in Herrnhut gestohlen oder als Diebstahlware gekauft und schließlich hat er die Kennzeichen eines Autos gestohlen. Vor Gericht hatte er die Taten im Wesentlichen eingestanden, sie mit dem Druck begründet, Geld für Drogen zu beschaffen. Bestritten hatte er den Wert des gestohlenen Schmucks und bezüglich der Räder und der Kennzeichen erzählt, dass diese ihm ein "Kumpel" besorgt hätte, während er einen Drogenrausch ausschlief. Den Namen des Kumpels wollte der Angeklagte allerdings nicht preisgeben.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Staatsanwalt Rochus Gun hatte zu Beginn der Verhandlung gesagt, dass zehn weitere Straftaten, bei denen der Angeklagte der Hauptverdächtige ist, in Bearbeitung seien. Dazu gehören auch die Einbrüche in Kindergärten in Löbau und Großschweidnitz im Sommer 2019. Diese Verfahren werden derzeit aufgearbeitet und sollten zusammengefasst zu einem weiteren Verfahren führen. Sollte der Löbauer noch einmal verurteilt werden, würde wohl die Strafe aus diesem Verfahren mit der dann zu erwartenden Strafe zu einer Gesamtstrafe zusammengefasst werden. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Hat Pflegedienst betrogen?

Klickstark: Hat Pflegedienst betrogen?

Wegen falscher Abrechnungen wird gegen die Löbauer Betreiberin ermittelt. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Freitag berichteten.

Löbauer Diebstahlserie im Drogenrausch?

Löbauer Diebstahlserie im Drogenrausch?

Einer der beiden mutmaßlichen Löbauer Kindergärten-Einbrecher steht derzeit vor dem Görlitzer Amtsgericht – wegen einer ganz anderen Sache.