merken
PLUS

Kläranlagenbetreiber gesucht

Die Gemeinde Gohrisch sucht für ihre beiden Kläranlagen in Kleinhennersdorf und Cunnersdorf einen neuen Betreiber. Er soll ab 1. Januar 2015 die Klärwerke übernehmen. Bürgermeister Heiko Eggert bestätigt, dass die Ausschreibung gerade von einem Fachmann erstellt wird.

Die Gemeinde Gohrisch sucht für ihre beiden Kläranlagen in Kleinhennersdorf und Cunnersdorf einen neuen Betreiber. Er soll ab 1. Januar 2015 die Klärwerke übernehmen. Bürgermeister Heiko Eggert bestätigt, dass die Ausschreibung gerade von einem Fachmann erstellt wird. Bis Ende des Monats soll das umfangreiche Papier fertig sein. Die Idee, die beiden Kläranlagen als Gemeinde selbst zu bewirtschaften, wurden nach einigem Nachdenken wieder verworfen. „Der Aufwand ist zu groß und ein Fachmann zu teuer“, so die Einschätzung von Heiko Eggert. Nun wird europaweit ein Betreiber gesucht. Bisher war die Wass GmbH aus Neustadt für die beiden Klärwerke zuständig. Sie hatte Ende 2013 ihren Betreibervertrag fristgerecht gekündigt. Zuvor hatte es heftige Debatten um die Bewirtschaftung gegeben. Mit 5,85 Euro für einen Kubikmeter Abwasser liegen die Abwassergebühren in Cunnersdorf deutschlandweit auf Rekordniveau. Die letzte Preisanhebung hatte die Bürger so sehr verärgert, dass sich Bürgerinitiativen gebildet hatten, die eine Offenlegung der Kalkulation gefordert hatten. Nach dem Rückzug der Wass hatte Bürgermeister Eggert einen Beitritt zum Abwasserzweckverband Königstein favorisiert. Dem erteilten die Einwohner aber beim Bürgerentscheid am 19. Januar eine klare Absage. (SZ/ik)

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!