merken

Weißwasser

Klare Regeln für den Kohleausstieg

Die FDP fordert einen Staatsvertrag. Damit die Menschen in der Lausitz wirklich etwas vom Strukturwandel haben.

Diskutierten mit:  FDP-Politiker Prof. Dr. Martin Neumann (li.) und Wolfgang Dirschau (Leag).
Diskutierten mit: FDP-Politiker Prof. Dr. Martin Neumann (li.) und Wolfgang Dirschau (Leag). © Foto: Constanze Knappe

Weißwasser. Nicht wiederzuerkennen sein wird die Lausitz 2040. Sie ist eine Region mit einem wirtschaftlich starken Mittelstand und gut qualifizierten Menschen. Vielleicht bewerbe man sich ja um eine Weltausstellung – als Beispiel für gelungenen Strukturwandel. So jedenfalls sahen es Bundestagsabgeordnete der FDP und ihre Experten am Dienstagabend bei einem Bürgerforum in der Telux in Weißwasser.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden