merken
PLUS

Klassiker und Kinderprogramm während der Filmwochen

Das Landkino auf dem Pfarrhof startet seine Sommerfilmwochen. Viele Wunschfilme sind dabei.

Mit 20 Abendvorstellungen und drei „Flimmerstunden“ für Kinder wartet das Arnsdorfer Landkino während seiner diesjährigen Sommerfilmwochen auf. Drei Wochen lang können sich die Gäste auf inhaltlich bunt gemixte Filme freuen. Es wird dramatisch, lustig, romantisch und historisch. Auch eine Dokumentation und ein Westerndrama sind dabei. Und wie in den Jahren zuvor läuft ein selbst gedrehter Vorfilm beim Sommerkino.

Der Verein für Kirchenbau und Dorfgeschichte aus Arnsdorf-Hilbersdorf und Thiemendorf, der das Landkino organisiert, freut sich darauf natürlich ganz besonders, sagt Andrea Gloger vom Verein. Zum Inhalt des Vorfilms verrät die Arnsdorf-Hilbersdorferin aber nur so viel: Es gibt viel zu lachen.

Anzeige
Demenzsensibles Krankenhaus St. Carolus
Demenzsensibles Krankenhaus St. Carolus

Jeder dritte bis vierte Patient bringt die Nebendiagnose Demenz mit ins Krankenhaus. Das St. Carolus in Görlitz geht einen besonderen Weg und hilft damit allen Beteiligten.

Ein besonderer Tipp aus Sicht der Veranstalter ist der amerikanische Stummfilmklassiker „Go west“ aus dem Jahr 1925. Denn dazu gibt es mit dem Berliner Musiker Jürgen Kurz die passende musikalische Begleitung. Die Vorstellungen für Kinder finden an den Sonnabenden im Juni jeweils um 16 Uhr statt.

Die Abendveranstaltungen werden freitags, am Wochenende und mittwochs angeboten. Nach dem Pfarrhoffest am 6. Juli zieht im Landkino eine vierwöchige Pause ein. Im August bis Mitte September gibt es dann noch einmal das Montagskino mit weiteren sieben Filmen.

Das Organisationsteam für das Landkino zählt inzwischen über 60 Mitstreiter. Jedes Jahr melden sich neue Interessenten, die mitmachen möchten. (SZ/ah)

Kinoprogramm und weitere Informationen im Internet:

www.landkino-arnsdorf.de