merken

Dippoldiswalde

Kleines Stück Asien im Osterzgebirgsdorf

Normalerweise leben die buddhistischen Mönche in Schönfeld völlig zurückgezogen. Zu seltenen Gelegenheiten öffnen sie ihre Türen.

Thich Tong Chu steht vor den prächtigen Figuren in einem Raum des buddhistischen Kloster Amitayus in Schönfeld. © Egbert Kamprath

Die Neugierde ist enorm auf das, was dort hinter den Mauern passiert“, sagt Hans-Jürgen Czwink. Der Dippoldiswalder Stadtrat wohnt in der Nachbarschaft und blickt von seinem Haus auf das buddhistische Kloster Amitayus im Ortsteil Schönfeld. Mitten im Osterzgebirge befindet sich hier ein kleines Stück Asien. Gebetsfahnen wedeln im Wind, leise Gesänge sind zu hören. In der früheren Gaststätte „Weiße Mühle“ hat 2010 der Abt Thich Hanh Tan das buddhistische Kloster gegründet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden