SZ +
Merken

Kloster Marienstern - immer einen Besuch wert

Während die Klosterkirche mit der Schatzkammer und auch das "Klosterstüb'l" das ganze Jahr für Besucher offen stehen, sind die übrigen bekannten Bereiche jeweils an die Saison gebunden. Dieses Jahr endet sie am 1. November.Seit Mai können sich Besucher wieder am Umwelt- und Lehrgarten erfreuen.

Teilen
Folgen

Von Heinz Mitschke

Während die Klosterkirche mit der Schatzkammer und auch das "Klosterstüb'l" das ganze Jahr für Besucher offen stehen, sind die übrigen bekannten Bereiche jeweils an die Saison gebunden. Dieses Jahr endet sie am 1. November.
Seit Mai können sich Besucher wieder am Umwelt- und Lehrgarten erfreuen. Der Reigen der zeitweiligen Ausstellungen wurde mit einer Fotoschau und einer Ausstellung "Oberlausitzer Fleck'l-Quilter" eröffnet. Die Fotoausstellung ist seit Oktober 1999 in Sachsen unterwegs. Diese vorteilhaft präsentierten 160 Bilder wurden von der evangelischen Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis aus insgesamt 700 zum Wettbewerbsthema "Leben und arbeiten auf dem Dorf" eingesandten Fotos ausgewählt. Unter vielen anderen sind auch mehrere Arbeiten von Familie Kahle und Dirk Synatschke, Pulsnitz, sowie Christian Fichte, Hauswalde, und Heinz Mitschke, Burkau, zu sehen. Erweitert ist diese Schau mit Foto-Dokumentationen des "Heimatvereins Königsbrück und Umgebung e. V." zu einem zünftigen Schlachtfest, zum Werdegang einer Erntekrone sowie zur Erneuerung des Königsbrücker Schlossturmes. Mit äußerst farbenfrohen, exakt gestalteten und gearbeiteten "Oberlausitzer Fleck'l-Quiltern" werden die Besucher überrascht. Diese Arbeiten von Mitgliedern des gleichnamigen Vereins aus Großschönau sind kaum bekannt. Es sind unterschiedlich große, jeweils aus vielen farbigen und gemusterten Stoff-"Fleck'ln" in sehr mühevoller und zeitaufwendiger Handarbeit gefertigte Tücher, zu sehen überwiegend als Wandteppiche.
Neugierig geworden? Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag 14 bis 16 Uhr, Sonnabend sowie an Sonn- und Feiertagen 12.30 bis 16.15 Uhr. Garten und Ausstellungen sind geöffnet: Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Sonnabend sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.