merken

Döbeln

Klosterförderer im Beet und am Pinsel

Die Arbeitseinsätze gibt es seit zwei Jahren. Wer Zeit hat, hilft – auch wenn manches unbeliebt ist.

Ab ins Beet: Hausmeister Holger Stein hat Schatzmeisterin Sonja Jäschke (links) und Buchhalterin Steffi Birke den Klostergarten zugeteilt. Nur über Patenschaften oder durch solche Arbeitseinsätze gelingt es, dort die Übersicht zu behalten. © Christian Essler

Leisnig. Zu Pipes, Drums & more werden am Wochenende Tausende Besucher im Kloster Buch erwartet. Für sie und alle übrigen Gäste haben sich Mitglieder des Fördervereins Kloster Buch am Dienstag den gesamten Tag ins Zeug gelegt und sind Nötiges sowie Liegengebliebenes angegangen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden