merken
PLUS Niesky

Endspurt beim Kodersdorfer Schulanbau

Jetzt beginnt der Innenausbau. Zum neuen Schuljahr soll alles fertig sein. Das ist aber noch nicht sicher.

Der Anbau an der Rückseite der Oberschule in Kodersdorf wächst.
Der Anbau an der Rückseite der Oberschule in Kodersdorf wächst. © André Schulze

Rund ein Jahr ist es her, da begannen die beauftragten Firmen mit dem Erweiterungsbau an der Kodersdorfer Adolf-Traugott-von-Gersdorf-Oberschule. Laut Steffen Straube liegen die Arbeiten bei dem Millionen-Projekt voll im Plan. Ob es allerdings zu einer Eröffnungsveranstaltung oder einem Tag der offenen Tür kommen kann, sei ungewiss, meint der Leiter der Bauverwaltung im Verwaltungsverband Weißer Schöps/Neiße.

Innenbau kann in Kürze starten

Die Gerüste haben die längste Zeit gestanden. In den vergangenen Monaten ist der dreigeschossige Anbau derart gewachsen, dass der Innenausbau schon in Kürze beginnen kann. "Der Putz in den Räumen und im Treppenhaus ist fertig, auch die Fußbodenheizung wurde schon installiert", erklärt Steffen Straube. Nun folge der Zementestrich, mit dem die Heizspiralen bedeckt werden und der dann in einem vorgeschriebenen Zeitraum durchtrocknen muss.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Daran schließen sich die verschiedenen Gewerke an, die aus dem Rohbau benutzbare Unterrichtsräume machen. So ziehen die Trockenbauer noch einige Wände, wegen des Schallschutzes werden die Decken abgehangen. Schließlich müssen die Maurer noch letzte Arbeiten erledigen, damit dann die Maler für eine farbenfrohe Gestaltung sorgen können.

Schüler bekommen drei neue Klassenräume

Auch in der äußeren Gestaltung des Schulanbaus gehen die Arbeiten in die Zielgerade. "Die Dämmung ist schon dran", erklärt der Bauchef des Verwaltungsverbandes. In Kürze folge dann der Außenputz. Schulleiterin Kathrin Engelmann kann trotz der Einschränkungen für den Unterrichtsbetrieb nur Positives über das Baugeschehen sagen. "Ab und an ist es schon mal ein bisschen lauter als normal. Aber die Belange der Schule wurden stets berücksichtigt. Und der Bau geht ja auch sehr zügig voran." 

Voraussichtlich zum Schuljahresbeginn 2020/21 sollen die 330 Kodersdorfer Schüler die drei neuen Klassenräume in Besitz nehmen können. Diese sind dann ein Stück größer als die bisher üblichen Zimmer, coronabedingte Abstandsregelungen können so besser umgesetzt werden. Natürlich gibt es in jedem Raum auch ein Waschbecken. "Das ist gut für die Hygiene, auch wenn es das Virus nicht gäbe", so die Direktorin. Sie würde mit Lehrern und Schülern gern ein Schulhausfest feiern, das sich am besten mit dem traditionellen Sponsorenlauf verbinden ließe. "Unter den aktuellen Bedingungen aber ist da noch viel Unsicherheit drin. Unsere Planung ist ja außer Kraft gesetzt und wir können nichts vorbereiten." Man sei aber optimistisch, dass es eine Schulfeier zum 750. Geburtstag von Kodersdorf noch geben werde.

1,65 Millionen Euro werden investiert

Der Anbau der Oberschule ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahre 2016. Der Gemeinderat bestätigte die Planungen. Fördermittel bekam die Gemeinde als zuständiger Schulträger von Bund und Land in Höhe von rund 1,15 Millionen Euro. Die Gesamtkosten werden sich einschließlich der kommunalen Eigenmittel voraussichtlich auf etwa 1,65 Millionen Euro belaufen. Baubeginn war in der letzten Juni-Woche des vergangenen Jahres.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky