merken

Görlitz

Königshain inspiriert Künstler

Der Hamburger Maler Lukas Bleuel arbeitet derzeit auf dem Schlossgelände. Doch größere Kunstpläne liegen auf Eis.

Lukas Bleuel aus Hamburg arbeitet derzeit in Königshain. © Constanze Junghanß

Zufrieden zeigt Lukas Bleuel auf seine Bilder. Zahlreiche hat er in den vergangenen zwei Wochen gemalt, seit er im Rahmen eines Stipendiums in der früheren Apotheke auf dem Schlossgelände in Königshain sein Atelier aufbauen durfte und selbst im Nebentrakt des Schlosses wohnt. „Was ich hier schaffe, nehme ich nach Hamburg mit.“ Bleuel, 1988 in Fulda geboren und in Hamburg lebend, experimentiert abstrakt mit Farbe und Pinsel. Beim Arbeiten können ihm die Besucher über die Schulter schauen. „An den Wochenenden waren schon Leute da“, sagt er und betont, dass die Tür zum Atelier für jeden offen steht. Einige seiner Arbeiten sind auch im Barockschloss selbst zu sehen, auch wenn dort gegenwärtig Werke des Wiener Künstlers Josef Friedrich Sochurek im Mittelpunkt stehen. Dass der in Krems an der Donau geborene Künstler in Königshain ausstellt, ist eher einem Zufall geschuldet. „Im Vorjahr besuchten meine Frau und ich im Urlaub die Oberlausitz und auch den Handwerkermarkt auf dem Schlossgelände“, erzählt der 74-Jährige. Der Österreicher fragte bei Kulturamtsleiter Joachim Mühle an, ob Interesse an einer Ausstellung bestünde. Das hat geklappt und zur Eröffnung herrschte volles Haus.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden