merken

Pirna

Königstein wird grüner

Mit einer neuen Freiheitslinde will die Festungsstadt an den Mauerfall 1989 erinnern. Gepflanzt wird aber noch mehr.

Haben schon die ersten Blumenzwiebeln in Königstein gepflanzt: Stadträtin Simone Hartmann (r.) und Innenstadtmanagerin Andrea Hoppe.
Haben schon die ersten Blumenzwiebeln in Königstein gepflanzt: Stadträtin Simone Hartmann (r.) und Innenstadtmanagerin Andrea Hoppe. © Norbert Millauer

Königstein will im nächsten Frühjahr richtig aufblühen. Damit das gelingt, werden an diesem Wochenende viele fleißige Hände gebraucht. Denn die Innenstadt soll am 9. November neu bepflanzt werden. Das Datum wurde ganz bewusst gewählt. An dem Tag, an dem vor 30 Jahren die Mauer fiel, soll auch Königstein weiter zusammenschweißen. „Wir wollen mit der Stadtbegrünung ein Zeichen setzen und zeigen, dass es in Königstein vorangeht“, sagt Andrea Hoppe von Neuland Zeitreisen, die seit Juli für das Innenstadtmanagement in Königstein zuständig ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden