merken

Bautzen

Königswartha: Schon wieder Ärger am Netto-Markt

Vor allem ein Mann sorgt dort ständig für Probleme. Nachdem er Kunden mit Flaschen bewarf, griff jetzt die Polizei ein.

Die SZ berichtete am 13. September über die Sorgen der Anwohner in Königswartha zwischen Plattenbausiedlung und Netto-Markt. Betrunkene Männer randalieren oder pöbeln dort. Nun machte ein Mann wieder Schlagzeilen.
Die SZ berichtete am 13. September über die Sorgen der Anwohner in Königswartha zwischen Plattenbausiedlung und Netto-Markt. Betrunkene Männer randalieren oder pöbeln dort. Nun machte ein Mann wieder Schlagzeilen. © Steffen Unger

Königswartha. Aufregung am Montagabend am Netto-Markt in Königswartha. Der ortsbekannte Mann, der dem Alkohol mehr zuspricht, als es gut ist, randaliert am Netto-Markt. Die Mitarbeiter rufen die Polizei und zeigen Hausfriedensbruch an. Der Hoyerswerdaer Revierleiter Tobias Hilbert bestätigt, dass die Beamten den 42-Jährigen in Gewahrsam genommen haben. „Er war erheblich alkoholisiert und war dem Platzverweis der Marktmitarbeiter nicht nachgekommen“, sagt Hilbert. Allerdings kam der Mann nach einer Zeit, „nachdem er wieder halbwegs nüchtern war“, wieder frei, sagt Hilbert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden