merken

Bautzen

Kofferärger im Flixbus

Eine Bautzenerin nutzte die Busverbindung Bautzen – Berlin. Auf der Rückfahrt vergaß der Fahrer, ihr Gepäck rauszustellen. Das ist bis heute verschwunden.

An dieser Flixbus-Haltestelle an der Schliebenstraße in Bautzen vergaß der Fahrer, einen Koffer aus dem Gepäckfach zu holen. © SZ/Uwe Soeder

Was danach begann, war eine Odyssee der Telefonate und E-Mails. „Meine Nichte hat gleich eine E-Mail an Flixbus geschrieben, später hat sie auch angerufen“, sagt die Geschädigte. Die Kollegen in der Kundenbetreuung seien immer sehr freundlich gewesen, meinten aber, dass es mindestens zwei Wochen dauern würde, ehe der Koffer an der zentralen Stelle wäre, wo vergessenes Gepäck gelagert wird. Doch der Koffer kam dort nicht an. Da die Bautzenerin zehn Tage verreist war, hatte sie eine Menge im Koffer gehabt. „Ich hatte mir neue Sachen gekauft, auch ein Fön und gute Kosmetik waren im Koffer“, sagt sie. Sie schätzt den Wert auf rund 1 000 Euro.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden