merken
PLUS

Niesky

Wartung dient der Sicherheit der Kraftfahrer

Warum die Sperrung des Autobahntunnels auch künftig unvermeidbar sein wird, kommentiert SZ-Redakteur Steffen Gerhardt.

© SZ/Bildstelle; André Schulze

Wer am Mittwoch mit dem Auto von Niesky nach Görlitz wollte, war gut beraten, eine Viertelstunde zeitiger in Niesky loszufahren. Zumindest am Vormittag. Denn zu dieser Zeit schob sich der gesamte Autobahnverkehr von Kodersdorf über die B 115 zur Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Umgekehrt genauso.  Das sorgte für Kolonnenverkehr und zeitweiligen Staus.

Im Autobahntunnel fanden wieder einmal Wartungsarbeiten statt, dieses Mal an der Löschwasseranlage. Unbestritten ein wichtiges Teil in den beiden Betonröhren, das wissen nicht nur die Feuerwehrleute. Zumal Fahrzeugbrände im Tunnel bereits durch sie zu löschen waren. Damit dürfte das Verständnis unter den Kraftfahrern vorhanden sein, dass diese Anlage regelmäßig auf ihre Funktion zu überprüfen ist. Sie dient schließlich  zu ihrer Sicherheit.    

TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Geduld ist gefragt

Also hieß es Geduld aufbringen und sich in die Kolonne einreihen. Überholen machte wenig Sinn, denn der Gegenverkehr ist genauso unerbittlich gewesen. Geduld war auch wieder von den Einwohnern in Kodersdorf und Nieder Seifersdorf gefragt, um über oder auf die Straße zu kommen. Aber es gibt zum Glück immer wieder Kraftfahrer, die das erkennen und einen von links oder rechts einscheren lassen, obwohl sie Vorfahrt haben.  

Mit Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme, wie es der Paragraf eins der Straßenverkehrsordnung fordert, kommt man in dieser Situation am besten voran. Vor allem, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer daran halten. Denn Tunnelsperrungen werden sich auch künftig nicht vermeiden lassen. Am Mittwoch waren es nur vier Stunden. Die angekündigte Generalüberholung des Bauwerkes wird Monate in Anspruch nehmen.   

Weiterführende Artikel

Kolonnenverkehr auf der B 115

Kolonnenverkehr auf der B 115

Reparaturarbeiten am Autobahntunnel "Königshainer Berge" führen zur Sperrung beider Röhren. Es kommt zu Staus.

Wobei nicht der Tunnel das Problem ist, sondern die zu vielen Fahrzeuge, die ost- und westwärts unterwegs sind. Ständige A4-Benutzer können ein Lied davon singen, ganz gleich ob auf deutscher oder polnischer Seite.  

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Niesky