merken
PLUS

Kommentar: Entscheidung über Bahnstrecke muss her

Anja Beutler über das Hin und Her zur Herrnhuter Strecke

Anja Beutler

Irre! Seit knapp 20 Jahren ist die Herrnhuter Bahnstrecke klinisch tot. Doch kurz bevor man die Geräte abstellen will, zuckt sie wieder. Dabei gab es zahllose Wiederbelebungsversuche in der Vergangenheit. Alle ohne Aussicht auf eine Sinuskurve beim Herzschlag. Nun aber, da aus der Bahntrasse endgültig eine Radelstrecke gemacht werden soll, kehrt Hektik zurück – und Verlustangst.

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Die Idee der Grünen hat inhaltlich Charme. Doch was am Ende die Zahlen sagen, wird das entscheidende Kriterium sein. Dabei geht es nicht nur um die Ziffern, die vor dem Eurozeichen stehen, sondern auch um die Fahrgastzahlen. Denn nur, wenn beide stimmig sind, ist eine gesunde Entwicklung – ohne dauerhafte Finanzspritzen – zu erwarten.

Weiterführende Artikel

Rechnet sich die Herrnhuter Bahnstrecke für Zittau?

Rechnet sich die Herrnhuter Bahnstrecke für Zittau?

Ein Verkehrsplaner hat eine neue Idee in die Waagschale geworfen. Zugleich bereitet die Bahn den Gleisabbau vor.

Dass die Befürworter des Radweges vom neuen Elan der Bahnlebensretter wenig begeistert sind, kann man verstehen. Wie lange hat die Streckenzukunft niemanden geschert? Nun, da alle Mittel ausgereizt schienen und eine neue Idee finanziell greifbar zu werden scheint, gibt es immer neue Wünsche. Was am Ende auch entschieden wird: Die Zeit drängt. Denn die Bahn will die Strecke nach Jahren der Verkaufofferte möglichst noch in diesem Jahr verkaufen. Sie hat auch andere Interessenten, über deren Pläne keine Allgemeinheit mitbestimmt.