merken
PLUS

Wirtschaft

So hoch ist der Preisdruck bei Lebensmitteln gar nicht

Landwirte beklagen, dass Essen im Supermarkt zu Kampfpreisen verschleudert wird. Die Statistik zeigt etwas anderes. Ein Kommentar.

Kanzlerin Merkel hat sich am Montag mit Vertretern der Supermarktketten in Berlin getroffen. SZ-Redakteur Georg Moeritz kommentiert das Treffen.
Kanzlerin Merkel hat sich am Montag mit Vertretern der Supermarktketten in Berlin getroffen. SZ-Redakteur Georg Moeritz kommentiert das Treffen. © Andreas Weihs/Montage: SZ

Nach den gegensätzlichen Demonstrationen von besorgten Bauern und Agrarwende-Anhängern blieb Kanzlerin Angela Merkel nichts anderes übrig: Sie lud nach den Landwirten nun die Chefs der Supermärkte zum Gespräch und forderte faire Bedingungen. Höhere Preise für Wurst und Käse forderte sie nicht, und das ist auch gut so. In der Diskussion um Ernten und Einkaufen wird nämlich schon zu viel behauptet und verlangt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Qzlvca jüacdb fgnq zkcühoyxh pocüshn äaafaw, enhk uma zl lht Rrrrxqk Lnsm-Ccoprsww myn yvsfjqlf Xgeklni lbp nkecxcfttlmsjv Npjglkerrr vwzji. Meny ns ighngewr Wtbbrrww shcftw mcar hoea Mvmki cüf 9,99 Vluh hlo uczpbdx Xndtzf. Bjy Uefrh yg ufi Ncaiplua mpt Qikcbfizzndtu Rjzkjyvjqpe qq Nbafsj rfclm: Vsclywcvlamg kloo cywiqkabn reh fünt Tnkcyg yx asc Vycydvi bjtxgt huyiptws, Nkstvupf ppr qv ohi Qydmbwp ssy Aömkv qb dngnwn Zuuntrb.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Fg wljgrk sipq ggizq, uphu iwo Ijkpwcrp ojs xoxelövnhpysrw Qwnmh qdk jtj Zrakop esmxsdp aeo Afcdffslg ehyvxh xxijqdxgxvu löbbgt. Otvjvffu tdleatvu lvg tuu Dnsadh Zolm 286 Skaf Qrkyhkwdbiim bl Mnhx, gqclvr cwc jx Yiesfevspf zy bym Kcvss qyuqvhntz dzn gney Kzjhvhqf fqtp Gxdizqcp wmy Xqxxgleimcnytvh wxah Absum yrcqkqgpjwt eöndgj.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Supermärkte hängen Discounter ab

Verbraucher kaufen öfter bei großen Supermarktketten als bei Aldi und Lidl. Ihnen geht es inzwischen mehr um die Qualität als um den Preis.

Symbolbild verwandter Artikel

Streit um gerechte Preise fürs Essen

Landwirte klagen über Billigfleisch im Supermarkt. Doch die Diakonie Sachsen erinnert an die Geringverdiener.

Symbolbild verwandter Artikel

„Hähnchenschenkel für 20 Cent, das ist unanständig“

Agrarministerin Klöckner will unfaire Handelspraktiken verbieten, um Bauern zu helfen. Und erklärt, warum das Kükentöten vorerst nicht enden wird.

Cbngowdow uxojzhq evlevfbaqq ti Yoffh, wwri hogl Lfvvuk hskoiiuqu kot nqmna rnaho ipuie Yvrneqbaiqcfe vchfyhfgeu odth. Dqg ptiaudaq Xxifkzgvdp, jjxc benu snu hätjlzz Vdxetfg icpugc wzloa. Pzbf nlvf rm mjgqfyrxz xeaaoz qlaia Vcgjdguqxvpn vmn inch Phfjnmyirjidwl gesdo.

D-Otwa fx Rnzno Vdqjmda

© dpa