merken

Kommentar: Nach dem Kreis ist der Fahrgast gefragt

Die Fahrpläne im Nahverkehr sind voller Ärgernisse. Doch das ist nur eine Seite der Medaille.

© Steffen Unger

Der Rat von Wirtschaftswissenschaftlern aus Halle ist noch keine drei Wochen alt: Im deutschen Osten sollten die Städte gestärkt und dafür Dörfer abseits der Metropolen aufgegeben werden. Vielleicht haben die Professoren, bevor sie ihre Weisheit in die Welt posaunten, in den Busfahrplan für die Oberlausitz geschaut. Längst wurden hier einige kleine Orte aufgegeben. Zumindest an Wochenenden und während der Schulferien.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden