merken
PLUS Görlitz

Jetzt ist der beste Zeitpunkt zum Bauen

SZ-Redakteur Ingo Kramer kommentiert, warum Straßensperrungen in und um Görlitz kein Grund sind, um genervt zu sein.

© André Schulze

Ja, sie nerven viele Autofahrer: Die zahlreichen Baustellen im Stadtgebiet und auch im Umland. Dabei war das Anfang des Jahres gar nicht abzusehen. Weil zunächst nicht genug Fördermittel zur Verfügung standen, sah es eine Zeit lang so aus, als ob dieses Jahr kaum gebaut werden würde. Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet, nun sind doch noch Gelder in Görlitz angekommen.

Südstadt ist besonders betroffen

Doch trotz aller Einschränkungen: Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zum Bauen: Es sind Sommerferien, Schulen und manche Kitas sind zu, einige Görlitzer sind verreist. Somit herrscht derzeit weniger Verkehr als in anderen Zeiten des Jahres, sodass sich Staus auf Umleitungsstrecken in Grenzen halten. Für die Bauarbeiter hingegen ist der Termin momentan nicht ganz so ideal: Wenn es schon im Schatten über 30 Grad heiß ist, dann ist das Arbeiten in der prallen Sonne eine Zumutung. Nur in den Morgenstunden ist es noch halbwegs erträglich.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Insofern sollten wir nicht fluchen, sondern den Arbeitern dankbar sein, die bei diesen Temperaturen ihr Bestes geben, damit die Baustellen pünktlich fertig werden. Zumindest  auf der Biesnitzer Straße deutet momentan alles darauf hin, dass der Bau nicht wie geplant bis Ende November dauert, sondern vielleicht schon Ende August oder zumindest im Laufe des Monats September abgeschlossen sein wird. Und hinterher wird die Straße viel besser sein als vor der Bauzeit. Also kein Grund, genervt zu sein.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz