merken
PLUS

Kommentar: Verkehrshinweise ernstnehmen

Gabriel Wandt über Risiken auf Löbaus Straßen

Weiterführende Artikel

Hier kracht es immer noch oft

Hier kracht es immer noch oft

Löbaus Theaterplatz bleibt trotz Umbau ein Problem. Auch die B 178 n macht Sorgen. An anderer Stelle geht‘s voran.

Panik ist nicht angebracht, wenn man sich die Unfallsituation auf den Straßen in und um Löbau ansieht. Manche Probleme, wie an der Sachsenfreund-Kreuzung, sind längst erkannt und warten nur noch darauf, dass das nötige Geld kommt. Andere wurden schon versucht, zu beheben, wie an der Theaterplatz-Kreuzung. Neue Probleme aber ergeben sich immer wieder mal, und durch die Modernisierung des Einkaufszentrums Sachsenstraße steht tatsächlich zu erwarten – und für den Einzelhandel ja auch zu wünschen – dass der Fußgängerverkehr zwischen Innenstadt und Supermarktstandort zunimmt. Die Stadt hat hier jüngst die Verkehrsfrequenz gemessen, ohne nennenswertes Ergebnis. Entscheidend ist aber die Zahl der Fußgänger. Die dürfte mindestens mit dem bereits angekündigten Umzug von Rossmann in die Sachsenstraße deutlich steigen. Ein erster Unfall ist am Donnerstagnachmittag dort leider schon passiert. Was wirklich die Ursache war, steht noch nicht fest. Ob es aber richtig ist, erstmal die Läden einziehen zu lassen und dann zu schauen, ob ein Reagieren nötig ist, steht jetzt ernsthafter in Frage als vorher. Eine Ampel ist dort sicherlich tatsächlich fehl am Platz. Eine Tempobegrenzung auf 30 Stundenkilometer scheint aber auf alle Fälle angebracht. Und mit einer solchen Tempobegrenzung dürften sich besser – und sicherer – Erfahrungen sammeln lassen als mit einem bloßen Abwarten. auch Seite 17

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.